Flohbefall trotz Spot-on-behandlung

Flohbefall trotz regelmäßgier Spot-On-Behandlung

Was sich im letzten Jahr schon bei einigen Hunden andeutete, scheint nun auch bei den Katzen angekommen zu sein: Anti-Floh/Zecken-Mittel zum Aufträufeln in den Nackenbereich, die den Wirkstoff Fipronil enthalten, sind offenbar kaum noch wirksam.

Die Flöhe sind resistent, d.h. sie sterben durch diesen Wirkstoff nicht mehr ab.

Ist Ihr Haustier auch betroffen?

Scheiteln Sie das Fell Ihres Tiers und achten auf kleine schwarze Krümel auf der Haut, die sich bei Kontakt mit Wasser in blutrote kleine Pfützen auflösen.: FLOHKOT!

Wenn Sie nicht sicher sind, kommen Sie in die Praxis. Wir suchen akribisch und beraten Sie gern über alternative Medikamente und erarbeiten eine entsprechende Bekämpfungsstrategie (Umgebungsbehandlung).

medikamente für tiere bekommen sie auch in der apotheke oder im internet. ob es die richtigen sind, erfahren sie manchmal erst im selbstversuch. :-(

Wir beurteilen die Befallsstärke und wählen verschreibungspflichtige, wirksame Präparate aus, die schnell helfen. Wir verabreichen die Mittel auf Wunsch sofort und zeigen Ihnen, wie man es richtig macht und wann eine Wiederholung angebracht ist.

Flöhe übertragen Bandwurmeier! Das bedeutet, dass auch Wohnungskatzen bei Flohbefall entwurmt werden müssen.

umfassende beratung erhalten sie nur beim Tierarzt.

Wir spüren Infektionquellen auf, erklären die Umgebungsbehandlung und beziehen andere Tier im Haushalt mit ein. Bei vorliegenden Hautschäden darf nichts im Nacken aufgetragen werden! Besonders bei Teebaumöl-haltigen Präparaten oder solchen mit Margosa-Extrakt reagieren hautgeschädigte Katzen mitunter mit deutlichen Vergiftungssymptomen!

permethrinhaltige Floh-Zeckenmittel für hunde sind hochtoxisch für katzen!!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0