Coronaviruspandemie

 

Wir sind bemüht, die tierärztliche Versorgung unserer Patienten auch zu Zeiten von Corona weiter aufrecht zu erhalten. 

Das geht allerdings nicht ohne Ihre Mithilfe.

 

Deshalb bitten wir Sie, die folgenden Aspekte sorgfältig zu beachten:

 

1) Kommen Sie nur zu uns in die Praxis, wenn Sie vollständig gesund sind

Sollten Sie sich nicht gesund fühlen, oder sogar krank geschrieben sein oder unter häuslicher Quarantäne stehen, bitten Sie eine andere Person, mit Ihrem Tier zu uns in die Praxis zu kommen. Dies gilt für jegliche infektiöse Erkrankung, nicht nur für Corona. Falls sie eine Vertrauensperson mit Ihrem Tier zu uns schicken sorgen Sie bitte dafür, dass Sie telefonisch für Rückfragen erreichbar sind.

 

2) Sehen Sie von unangemeldeten Besuchen ab. Kommen Sie auf Termin bitte pünktlich und allein.

Es wird darum gebeten, die Sozialkontakte so gering wie möglich zu halten. Dazu gehört es auch, dass so wenig Personen wie möglich bei uns in der Praxis aufeinander treffen. Die vergebenen Terminzeiten sind vorsorglich so getaktet, dass die Patientenbesitzer nicht im Wartezimmer aufeinander treffen. Lassen Sie vorübergehend Ihre Kinder, Freunde, Familie zu Hause oder zur Not auch im Auto und kommen Sie alleine zu uns. Dies dient wiederum auch dem Schutz Ihrer eigenen Angehörigen.

 

3) Nutzen Sie, wenn möglich, das Angebot, der Terminsprechstunde

und vereinbaren Sie telefonisch einen Termin mit uns. Dadurch umgehen Sie ein langes Warten in vollen Wartezimmern. Da sich wegen unseres Urlaubs sicher Behandlungsbedarf aufgestaut hat, werden wir auch für Samstag Termine vergeben. KEIN NOTDIENST!

 

4) Bieten Sie Nachbarschaftshilfe an

Seien Sie solidarisch. Vielleicht gibt es in Ihrer Umgebung Personen aus der Risikogruppe (ältere Personen, chronisch kranke Personen etc.) deren Tiere tierärztliche Hilfe benötigen. Bieten Sie an, den Tierarztbesuch für diese Personen zu übernehmen. Das gleiche gilt für Tiere aus Personengruppen, die unter Quarantäne gestellt wurden. Das Coronavirus wird nicht durch diese Tiere übertragen. Sie können also ruhig mit solch einem Tier zu uns kommen. Allerdings darf in diesem Fall die Übergabe des Tieres nicht durch direkten Kontakt erfolgen. Das Tier sollte beispielsweise in der Transportbox in den Flur gestellt und dort abgeholt werden. 

 

5) Halten Sie Hygiene.

Waschen Sie sich häufig und gründlich (20 sec.) die Hände mit Seife, berühren Sie sich nicht selber mit ungewaschenen Händen im Gesicht oder essen oder trinken mit ungewaschenen Händen.

 

Wir bitten Sie, diese Aspekte zu Ihrem und unseren Schutz zu beachten, und hoffen so, dass wir alle diese Krise gesund überstehen.

 

Wir danken Ihen für Ihr Verständis !!!

 

Das Praxisteam

 



Wenn Sie uns telefonisch erreichen wollen, versuchen Sie es während der Sprechzeiten bitte immer erst über das Festnetztelefon (03841/790728). Sollte sich hier nicht gleich jemand melden, hinterlassen sie eine Nachricht mit Ihrem Namen und Ihrer Telefonnummer auf dem Anrufbeantworter, wir melden uns dann zurück, wenn "die Bahn frei ist", oder versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal. Das Mobiltelefon sollte bitte vorrangig bei Notfällen oder anderen dringende Kontaktaufnahmen außerhalb der Sprechzeiten genutzt werden.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

 

Ihr Praxisteam